Bock auf Blog?

Bock auf Blog?

Über unseren Blog, möchten wir ihnen auf kürzestem und schnellstem Wege, alle Informationen übermitteln, welche für sie relevant sind.

Egal ob wir eine neue Schnittstelle entwickelt haben, sie neueste Informationen zu aktuellen Updates suchen, wir selbstentwickelte Workflowprozesse vorstellen möchten, neue AddOns zur Verfügung stehen, oder einfach wichtige Informationen für Ihr Kerngeschäft weiter zu leiten sind...

... genau hier finden sie die Informationen, auf welche sie nicht verzichten können.

20.12.2016 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

20.12.2016 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

Dokumentation zum BüroWARE Jahreswechsel Version ab 5.5 bis 5.x (Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung)

Dokumentation zum BüroWARE Jahreswechsel Version ab 5.5 bis 5.x (Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung)

Und „jährlich“ grüßt das Murmeltier - das alte Jahr ist auf der Zielgeraden, das neue Jahr steht bereits in den Startlöchern und in Ihrem ERP System BüroWARE von SoftENGINE stehen wieder die Jahreswechsel an.

Um Ihnen die Durchführung der erforderlichen Aufgaben zu erleichtern, haben wir die zugehörigen Dokumentationen für die Warenwirtschaft und die Finanzbuchhaltung der BüroWARE komplett überarbeitet und stellen Sie Ihnen hier zur Verfügung. Und das nicht nur für das Standard ERP System BüroWARE, sondern auch für unsere Branchenlösung BüroWARE medical.

Sollten sie sich beim Jahreswechsel unsicher sein, sie Unterstützung benötigen, oder einfach nur eine Frage haben, dann steht Ihnen Ihr Team der SBS Datensysteme GmbH gern zur Verfügung.

Achten sie bitte darauf, dass sie die jeweils für Sie passende Dokumentation für die Warenwirtschaft und die Finanzbuchhaltung benutzen.

Sollten sie die BüroWARE medical in einer Version jünger der 5.5 im Einsatz haben, so finden sie die Dokumentationen zum Jahreswechsel über diesen Link.

 

Downloads

Downloads

Jahreswechsel_BüroWARE_WaWi_FiBu_Version_55_bis_5x_Rev_2016

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

19.12.2016 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

19.12.2016 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

Dokumentation zum BüroWARE medical Jahreswechsel Version ab 5.5 bis 5.x (Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung)

Dokumentation zum BüroWARE medical Jahreswechsel Version ab 5.5 bis 5.x (Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung)

Und „jährlich“ grüßt das Murmeltier - das alte Jahr ist auf der Zielgeraden, das neue Jahr steht bereits in den Startlöchern und in Ihrem ERP System BüroWARE von SoftENGINE stehen wieder die Jahreswechsel an.

Um Ihnen die Durchführung der erforderlichen Aufgaben zu erleichtern, haben wir die zugehörigen Dokumentationen für die Warenwirtschaft und die Finanzbuchhaltung der BüroWARE komplett überarbeitet und stellen Sie Ihnen hier zur Verfügung. Und das nicht nur für das Standard ERP System BüroWARE, sondern auch für unsere Branchenlösung BüroWARE medical.

Sollten sie sich beim Jahreswechsel unsicher sein, sie Unterstützung benötigen, oder einfach nur eine Frage haben, dann steht Ihnen Ihr Team der SBS Datensysteme GmbH gern zur Verfügung.

Achten sie bitte darauf, dass sie die jeweils für Sie passende Dokumentation für die Warenwirtschaft und die Finanzbuchhaltung benutzen.

Sollten sie die BüroWARE medical in einer Version jünger der 5.5 im Einsatz haben, so finden sie die Dokumentationen zum Jahreswechsel über diesen Link.

 

Downloads

Downloads

Jahreswechsel_BüroWARE_WaWi_FiBu_Medical_V_55_bis_5x_2016

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

19.12.2016 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

19.12.2016 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

Dokumentationen zum BüroWARE Jahreswechsel Version ab 5.0 bis 5.4 (Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung)

Dokumentationen zum BüroWARE Jahreswechsel Version ab 5.0 bis 5.4 (Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung)

Und „jährlich“ grüßt das Murmeltier - das alte Jahr ist auf der Zielgeraden, das neue Jahr steht bereits in den Startlöchern und in Ihrem ERP System BüroWARE von SoftENGINE stehen wieder die Jahreswechsel an.

Um Ihnen die Durchführung der erforderlichen Aufgaben zu erleichtern, haben wir die zugehörigen Dokumentationen für die Warenwirtschaft und die Finanzbuchhaltung der BüroWARE komplett überarbeitet und stellen Sie Ihnen hier zur Verfügung. Und das nicht nur für das Standard ERP System BüroWARE, sondern auch für unsere Branchenlösung BüroWARE medical.

Sollten sie sich beim Jahreswechsel unsicher sein, sie Unterstützung benötigen, oder einfach nur eine Frage haben, dann steht Ihnen Ihr Team der SBS Datensysteme GmbH gern zur Verfügung.

Achten sie bitte darauf, dass sie die jeweils für Sie passende Dokumentation für die Warenwirtschaft und die Finanzbuchhaltung benutzen.

Sollten sie bereits die BüroWARE Version 5.5 im Einsatz haben, so finden sie die Dokumentationen zum Jahreswechsel über diesen Link.

 

Downloads

Downloads

Jahreswechsel SoftENGINE BüroWARE Warenwirtschaft, Version ab 5.0 bis 5.4

Jahreswechsel SoftENGINE BüroWARE Finanzbuchhaltung, Version ab 5.0 bis 5.4

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

19.12.2016 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

19.12.2016 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

Dokumentationen zum BüroWARE medical Jahreswechsel Version ab 5.0 bis 5.4 (Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung)

Dokumentationen zum BüroWARE medical Jahreswechsel Version ab 5.0 bis 5.4 (Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung)

Und „jährlich“ grüßt das Murmeltier - das alte Jahr ist auf der Zielgeraden, das neue Jahr steht bereits in den Startlöchern und in Ihrem ERP System BüroWARE von SoftENGINE stehen wieder die Jahreswechsel an.

Um Ihnen die Durchführung der erforderlichen Aufgaben zu erleichtern, haben wir die zugehörigen Dokumentationen für die Warenwirtschaft und die Finanzbuchhaltung der BüroWARE komplett überarbeitet und stellen Sie Ihnen hier zur Verfügung. Und das nicht nur für das Standard ERP System BüroWARE, sondern auch für unsere Branchenlösung BüroWARE medical.

Sollten sie sich beim Jahreswechsel unsicher sein, sie Unterstützung benötigen, oder einfach nur eine Frage haben, dann steht Ihnen Ihr Team der SBS Datensysteme GmbH gern zur Verfügung.

Achten sie bitte darauf, dass sie die jeweils für Sie passende Dokumentation für die Warenwirtschaft und die Finanzbuchhaltung benutzen.

Sollten sie bereits die BüroWARE medical Version 5.5 im Einsatz haben, so finden sie die Dokumentationen zum Jahreswechsel über diesen Link.

 

Downloads

Downloads

Jahreswechsel SoftENGINE BüroWARE medical Warenwirtschaft, Version ab 5.0 bis 5.4

Jahreswechsel SoftENGINE BüroWARE medical Finanzbuchhaltung, Version ab 5.0 bis 5.4

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

06.09.2013 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical, INOXISION

06.09.2013 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical, INOXISION

SEPA - Wie sind SEPA Mandate aufzubewahren?

SEPA - Wie sind SEPA Mandate aufzubewahren?

Zur Aufbwahrung von SEPA-Mandaten gibt es ganz klare Vorgaben, welche Sie entsprechend umsetzen müssen. Die Deutsche Bundesbank schreibt zu diesem Thema:

\"Aufgrund der Inkassovereinbarung ist der Gläubiger verpflichtet, das vom Zahler erteilte SEPA-Lastschriftmandat - einschließlich Änderungen - in der gesetzlich vorgegebenen Form aufzubewahren (z.B. ist unter den Vorgaben von § 257 HGB und § 147 AO eine Aufbewahrung auf Bild- oder sonstigen Datenträgern möglich, d.h. Aufbewahrung nicht zwingend im Original erforderlich).

Ferner sieht die Inkassovereinbarung vor, dass das Mandat nach dem Erlöschen noch für einen Zeitraum von mindestens 14 Monaten, gerechnet vom Einreichungsdatum der letzten eingezogenen Lastschrift, aufzubewahren ist.\"

Quelle: https://www.sepadeutschland.de/faq

 

SBS Datensysteme GmbH bietet Ihnen daher die Möglichkeit mit geringem Aufwand und dem Produkt INOXISION, ihre SEPA Mandate digital zu archivieren.

Sie wollen SEPA Mandate digital archivieren?  Das Team der SBS Datensysteme steht Ihnen für Fragen zu SEPA und der elektronischen Archivierung gern zur Verfügung.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

22.06.2015 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

22.06.2015 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

Pervasive/ Actian PSQL v12.x OEM Lizenzen bei Hardware-Wechsel

Pervasive/ Actian PSQL v12.x OEM Lizenzen bei Hardware-Wechsel

Pervasive/ Actian SQL v12 Lizenzen werden mit einem neuen Kopierschutz ausgeliefert. Dieser soll sicherstellen, dass Lizenzen nicht mehrfach auf verschiedenen Systemen eingesetzt, oder Lizenzschlüssel mehrfach veräußert werden können.

Hierzu wird beim Eintrag von Produktlizenzschlüsseln für PSQL v12 im Lizenzmanager eines Servers/ einer Workstation, eine Produktautorisierung durchgeführt (für die Lizenz wird auf dem Pervasive Lizenzserver eine Prüfsumme auf Basis der bei Installation vorliegenden Systemkonfiguration erzeugt, welche bei Eintrag des zugehörigen Lizenzschlüssels gegengeprüft wird).

Die Produktautorisierung ist direkt verbunden mit der Hardware Konfiguration des Servers/ der Workstation. Änderungen an der Hardware Konfiguration können die PSQL V12 Lizenz ungültig werden lassen. Wenn Änderungen an der Hardware geplant sind, müssen entsprechende Lizenzen zunächst aus dem Lizenzmanager gelöscht werden.

Dieses \"Löschen\" des Lizenzschlüssel löst diesen lediglich von der bisherigen einzigartigen Hardware Konfiguration.

Nachdem die Änderungen an der Server/ der Workstation Hardware abgeschlossen sind, kann der Lizenzschlüssel erneut eingetragen und autorisiert werden.

Begriffserklärung/ Übersetzung:
„To authorize a license“ / „einen Lizenzschlüssel autorisieren“
Verknüpfung eines Pervasive SQL v12 Lizenzschlüssels mit der Server Hardware auf der dieser Schlüssel installiert wird.

„to delete a license“ / „einen Lizenzschlüssel „löschen““
Lösen der Verknüpfung eines Pervasive SQL v12 Lizenzschlüssels mit der Server Hardware auf der dieser Schlüssel installiert wurde. Bezeichnet nicht das Löschen des Schlüssels an sich, sondern der Prüfsumme auf dem globalen Lizenzserver von Pervasive

„to repair a license (Repair) / to reset a license (Reset)“ / “Lizenz reparieren (Repair) / Lizenz resetten (Reset)”
Verschiedene administrative Operationen, um eine Lizenz wieder in den Stand zu versetzen, auf geänderter Hardware autorisiert zu werden.

 

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

28.06.2013 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

28.06.2013 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

SoftENGINE BüroWARE - SEPA - aktuelle Informationen für BüroWARE Nutzer

SoftENGINE BüroWARE - SEPA - aktuelle Informationen für BüroWARE Nutzer

Noch wenige Monate, dann ist es aus mit Lastschrift, Überweisung & Co. Doch viele Unternehmen haben sich mit dem neuen SEPA-Zahlungsverfahren noch gar nicht beschäftigt. Dabei kann die Umstellung durchaus aufwendig werden.

Gerade bei dem Einsatz einer kaufmännischen Software, wie z.B. SoftENGINE BüroWARE, gibt es viele neue Richtlinien zu beachten. Egal in welchem Bereich sie tätig sind: Medizintechnischer Fachhandel, eCommerce, oder auch im "normalen" Handelsunternehmen. Auf Unternehmen und Konsumenten warten neue Anforderungen, welche erfüllt werden müssen.

Mit SoftENGINE BüroWARE sind sie gut gerüstet. Mehr Informationen, direkt aus der Entwicklung, erhalten sie über den folgenden Link.

 

Apropos gesetzliche Vorgaben: Archivieren sie eigentlich schon Ihre per Email empfangenen Handelsbriefe, wie dies laut Gesetzgeber vorgegeben ist? Auch hierfür bieten wir als SBS Datensysteme GmbH das passende Produkt. Informieren sie sich doch einmal über folgenden Link über die entsprechenden Möglichkeiten, oder sprechen uns direkt darauf an.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

19.03.2013 - BüroWARE, BüroWARE Medical

19.03.2013 - BüroWARE, BüroWARE Medical

SoftENGINE BüroWARE - Änderung im BüroWARE Lizenzmodell ab 01.04.2013

SoftENGINE BüroWARE - Änderung im BüroWARE Lizenzmodell ab 01.04.2013

Ab dem 01.04.2013 greift für alle Wartungskunden ein neues Lizenzmodell, dazu folgende Informationen direkt vom Hersteller SoftENGINE:

Ab 01.04.2013 gibt es in der BüroWARE-Lizenzierung eine Umstellung.
Das betrifft alle Versionen für WARTUNGSKUNDEN ab dem 01.01.2013, also:
5.35 | 5.36 | 5.37
5.44 | 5.45 | 5.45
5.52 | 5.53 | 5.54


In den kommenden Tagen geht jedem unserer Kunden eine E-mail mit der neuen Lizenz (Lizenzkey und Lizenzurkunde) ihrer ERP Lösung BüroWARE zu. Wir bitten sie diese mit Hilfe der angefügten Anleitung einzuspielen. Sollten sie Fragen haben, oder Hilfe bei der Eintragung der Lizenz benötigen, steht Ihnen Ihr Team der SBS Datensysteme GmbH gern zur Verfügung.

 

Downloads

Downloads

BüroWARE Lizenz Export und Import

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

22.02.2013 - BüroWARE, BüroWARE Medical

22.02.2013 - BüroWARE, BüroWARE Medical

import 2 BüroWARE

import 2 BüroWARE

import 2 BüroWARE

Datenimport in Ihre BüroWARE war noch nie so einfach …

Egal ob BüroWARE-, MS SQL-, mySQL- oder Oracle-Datenbanken - import 2 BüroWARE© ist immer die richtige Entscheidung wenn es um Datenimport in die BüroWARE geht. Auch die Inhalte von MS Excel-, MS Access-, CSV- und Textdateien werden unterstützt.

import 2 BüroWARE© kann derzeit in ca. 480 Datenbereiche der BüroWARE schreiben. So können beispielsweise Artikel, Adressen, Preise, Inventurdaten, OP-Listen u.v.a.m. innerhalb weniger Minuten in die BüroWARE importiert werden.

Möglich ist ebenfalls das Exportieren, Konvertieren und Importieren von Datenbereichen aus bzw. in die BüroWARE, wie zum Beispiel die Modifizierung von Artikellangtexten.

Natürlich kann Import 2 BüroWARE© komplett automatisiert Importe verarbeiten und auch verschachtelte Aufrufe verwalten.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

31.01.2013 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

31.01.2013 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

Pervasive PSQL v10.3 OEM Lizenzen bei Hardware-Wechsel

Pervasive PSQL v10.3 OEM Lizenzen bei Hardware-Wechsel

Pervasive SQL v10.3 Lizenzen werden mit einem neuen Kopierschutz ausgeliefert. Dieser soll sicherstellen, dass Lizenzen nicht mehrfach auf verschiedenen Systemen eingesetzt, oder Lizenzschlüssel mehrfach veräußert werden können.

Hierzu wird beim Eintrag von Produktlizenzschlüsseln für PSQL v10.3 im Lizenzmanager eines Servers oder einer Workstation, eine Produktautorisierung durchgeführt (für die Lizenz wird auf dem Pervasive Lizenzserver eine Prüfsumme auf Basis der bei Installation vorliegenden Systemkonfiguration erzeugt, welche bei Eintrag des zugehörigen Lizenzschlüssels gegengeprüft wird).

Die Produktautorisierung ist direkt verbunden mit der Hardware Konfiguration des Servers/ der Workstation. Änderungen an der Hardware Konfiguration können die PSQL V10.3 Lizenz ungültig werden lassen. Wenn Änderungen an der Hardware geplant sind, müssen entsprechende Lizenzen zunächst aus dem Lizenzmanager gelöscht werden.

Dieses "Löschen" des Lizenzschlüssels löst diesen lediglich von der bisherigen einzigartigen Hardware Konfiguration.

Nachdem die Änderungen an der Server/ der Workstation Hardware abgeschlossen sind, kann der Lizenzschlüssel erneut eingetragen und autorisiert werden.

Begriffserklärung/ Übersetzung:
„To authorize a license“ / „einen Lizenzschlüssel autorisieren“
Verknüpfung eines Pervasive SQL v10.3 Lizenzschlüssels mit der Server Hardware auf der dieser Schlüssel installiert wird.

„to delete a license“ / „einen Lizenzschlüssel „löschen““
Lösen der Verknüpfung eines Pervasive SQL v10.3 Lizenzschlüssels mit der Server Hardware auf der dieser Schlüssel installiert wurde. Bezeichnet nicht das Löschen des Schlüssels an sich, sondern der Prüfsumme auf dem globalen Lizenzserver von Pervasive

„to repair a license (Repair) / to reset a license (Reset)“ / “Lizenz reparieren (Repair) / Lizenz resetten (Reset)”
Verschiedene administrative (durch Distribution² durchführbar) Operationen, um eine Lizenz wieder in den Stand zu versetzen, auf geänderter Hardware autorisiert zu werden.

 

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

16.11.2012 - Allgemeines, BüroWARE Medical

16.11.2012 - Allgemeines, BüroWARE Medical

PZN8 - Die Erweiterung der PZN startet zum 01.01.2013

PZN8 - Die Erweiterung der PZN startet zum 01.01.2013

Ab dem 01.01.2013 ist es soweit. Die Ausweisung der 8stellige PZN Nummer wird zur Pflicht. Für Leistungserbringer wird es daher Zeit sich mit dem Thema zu befassen.

Auf der Seite www.pzn8.de finden sie nicht nur den aktuellen Zeitplan bis zur Einführung der 8stelligen PZN, sondern auch einen umfassenden Frage- und Antwortenkatalog, sowie weiteres Informationsmaterial.

Wir als SBS Datensysteme GmbH sind für sie da, wenn es darum geht: Ist unser ERP System fit für die PZN8? Sprechen sie uns einfach an.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

26.10.2012 - BüroWARE Medical

26.10.2012 - BüroWARE Medical

AZH und BüroWARE - Rechnungszusammenstellung via elektronischem Datenaustausch

AZH und BüroWARE - Rechnungszusammenstellung via elektronischem Datenaustausch

Die azh bietet über ihr eigenes Portal die Möglichkeit, Rechnungszusammenstellung via CSV Datei zu übermitteln.

Der Kunde definierte daher die Anforderung, aus der BüroWARE heraus die Rechnungszusammenstellung als CSV Datei auszugeben.

An Hand der vorgegebenen Schnittstelle wurde eine solche Datenausgabe passgenau realisiert. Somit ist die Vorab-Einreichung dieser Daten nun uneingeschränkt möglich.

Die Vorteile liegen klar auf das Hand: Durchlaufzeiten werden verringert und langwierige Dateneingaben bei der azh entfallen. Dies sorgt auf beiden Seiten für weniger Zeitaufwand und vermindert Erfassungsfehler durch manuelle Eingaben.

Die azh bietet zudem über diese Anbindung weitere nützliche Funktionen, wie z.B. die qualifizierte Rückmeldung zu drohenden Absetzungen durch verschiedene Prüfverfahren an Hand der elektronisch gelieferten Daten. Informieren sie sich über diese Schnittstelle gern auch direkt über die Seite der azh.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

22.10.2012 - INOXISION

22.10.2012 - INOXISION

inoxision ARCHIVE Version 3.3 freigegeben

inoxision ARCHIVE Version 3.3 freigegeben

Ein paar Highlights der Version 3.3:

inoxision ARCHIVE Meta-Index Server

Automatisches Ergänzen von Informationen zu archivierten Dokumenten. Der Metaindex-Server ergänzt dabei fehlende Verschlagwortungsinformationen automatisch aus externen Datenbanken und erhöht so die Index-Qualität (Verschlagwortungsinhalt).

 

inoxision ARCHIVEmobile for iOS
iPhone- und iPad-kompatibel

Im klassischen Büroalltag werden wir fortlaufend von Papierdokumenten, E-Mails und digitalen Dokumenten jeglicher Art überflutet. Inoxision ARCHIVE bringt diese Datenmengen zusammen - Informationen können so zielgerichtet von einer zentralen Stelle abgerufen werden, um einen fließenden Arbeitsablauf zu gewährleisten.

Die Anwendungsbereiche eines Archivs beschränken sich aber nicht nur auf ein lokales Firmennetzwerk - viele Anwender wollen auch mobil mit Ihren Daten arbeiten. Deshalb gibt es nun die inoxision ARCHIVEmobile-App für iPad und iPhone. Inoxision ARCHIVE-Nutzer können somit schnell und flexibel auf gewünschte Belege, PDFs, Office-Dateien, E-Mails, Bilder, Zip-Files und alle weiteren Dokumente im Archiv zugreifen.

Highlights:
- Volltextsuche
- Maskensuche
- Dokumententypen-Auswahl
- Datenbankwechsel
- Sortierfunktionen

Eine Verlaufsfunktion stellt Dokumente offline zur Verfügung - so können Sie auch ohne bestehende Internetverbindung Ihre wichtigsten Informationen jederzeit abrufen. Individuelle Einstellungen für einen komfortablen Umgang mit Ihren Daten!

Zum Testen der App sind Demodaten vorbereitet, die unter den Einstellungen einfach per Knopfdruck aktiviert werden können.

 

Outlook Folder-Import

Ab sofort besteht die Möglichkeit bestehende Verzeichnisstrukturen von Microsoft Outlook zu archivieren. Somit können Verschachtelte Verzeichnisse komplett archiviert werden, wobei die Verzeichnisnamen ebenfalls als Verschlagwortung genutzt werden können.

 

Gruppenpostfächer

Die Postfachlogik im inoxision ARCHIVE wurde um die Zustellung an Gruppen erweitert. Somit ergeben sich weitere Möglichkeiten, wenn komplexe Workflows für Dokumente im Unternehmen abgebildet werden sollen. Ein Praxisbeispiel wäre die Verarbeitung von Dokumenten durch die Gruppe, auch wenn ein einzelner Mitarbeiter im Urlaub ist.

 

Optimierung der Recherche

Die Recherchefunktion der Version 3.3 kann nun als einheitlicher Dialog genutzt werden. Dabei sind Kombinationen aus Schlagwort-, Volltext- und Explorer-Recherche in nur einem Dialog möglich. Ebenfalls möglich ist der erneute Aufruf der eben ausgeführten Recherchemaske, aus dem eigentlichen Rechercheergebnis heraus.

Für das Speichern von Rechercheergebnissen kann nun der Dateinamen selbst bestimmt werden. Dabei kann der Bediener auf die Verschlagwortungsinhalte zurückgreifen, um den Dateinamen automatisiert zu bilden.

 

Optimierung Stapelverarbeitung

Das Modul wurde grundlegend überarbeitet, womit sich eine Optimierung des Zeitverhaltens ergibt. Vor allem bei umfangreichen Aufgaben und bei der automatischen Erkennung von verschiedenen Masken innerhalb einer Aufgabe, kann sich eine Performance-Steigerung um den Faktor 10 ergeben.

 

Zwei-Stufige QR Code Erkennung

Die Erkennung des QR Codes erfolgt ab der Version 3.3 in zwei Stufen. Dabei wird der QR Code zunächst lokal ausgelesen. Für nicht erkannte Codes, wird dieser mittels eines INOXISION eigenen Web-Services ebenfalls versucht auszulesen. Der Vorgang kann sich dabei wie bei einer Smartphone App vorgestellt werden, wobei also mehrere Bilder des QR Codes erzeugt und ausgelesen werden.
An die lokale Stapelverarbeitung wird anschließend das Ergebnis zurückgegeben und somit der Verschlagwortung erzeugt.

 

Bei Fragen zum aktuellen Update, sprechen sie uns einfach an.

*Bitte beachten Sie das das Update auf die Version 3.3 für Kunden ohne gültige Software Subscription kostenpflichtig ist, die dann notwendige Lizenz erhalten Anwender von Ihrem Fachhandelspartner.

*Kunden mit gültiger Subscription erhalten die notwendige Lizenz automatisch beim ersten Start des ARCHIVEmanager der Version 3.3. Bitte beachten Sie das hierzu eine aktive Internetverbindung notwendig ist.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

09.06.2012 - Kassenabrechnung §300/ §302

09.06.2012 - Kassenabrechnung §300/ §302

Elektronische Abrechnung nach §105 SGB XI

Elektronische Abrechnung nach §105 SGB XI

Aufgrund neuer Anforderungen und Möglichkeiten im Bereich der elektronischen  Kassenabrechnung, erweitern wir den Funktionsumfang unserer Software "SBS Abrechnung". Wir bieten Ihnen nun zusätzlich die Möglichkeit Pflegesachleistungen und Pflegeberatung nach §105 des Sozialgesetzbuch XI elektronisch mit den Pflegekassen abzurechnen. Die hierfür zusätzlichen Informationen (z.B. Pflegestufe) können wie gewohnt dem Abrechnungsmodul übergeben werden.

Diese Erweiterung wurde mit der AOK Nordost bereits erfolgreich getestet und befindet sich bei einem lokalen Pflegedienst im Einsatz.

 

§ 105 Abrechnung pflegerischer Leistungen

(1) Die an der Pflegeversorgung teilnehmenden Leistungserbringer sind verpflichtet,

1. in den Abrechnungsunterlagen die von ihnen erbrachten Leistungen nach Art, Menge und Preis einschließlich des Tages und der Zeit der Leistungserbringung aufzuzeichnen,

2. in den Abrechnungsunterlagen ihr Kennzeichen (§ 103) sowie die Versichertennummer des Pflegebedürftigen anzugeben,

3. bei der Abrechnung über die Abgabe von Hilfsmitteln die Bezeichnungen des Hilfsmittelverzeichnisses nach § 78 zu verwenden.

Vom 1. Januar 1996 an sind maschinenlesbare Abrechnungsunterlagen zu verwenden.

(2) Das Nähere über Form und Inhalt der Abrechnungsunterlagen sowie Einzelheiten des Datenträgeraustausches werden von den Spitzenverbänden der Pflegekassen im Einvernehmen mit den Verbänden der Leistungserbringer festgelegt.

 

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

06.06.2012 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

06.06.2012 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

Pervasive PSQL v11.x OEM Lizenzen bei Hardware-Wechsel

Pervasive PSQL v11.x OEM Lizenzen bei Hardware-Wechsel

 

Pervasive SQL v11 Lizenzen werden mit einem neuen Kopierschutz ausgeliefert. Dieser soll sicherstellen, dass Lizenzen nicht mehrfach auf verschiedenen Systemen eingesetzt, oder Lizenzschlüssel mehrfach veräußert werden können.

Hierzu wird beim Eintrag von Produktlizenzschlüsseln für PSQL v11 im Lizenzmanager eines Servers/ einer Workstation, eine Produktautorisierung durchgeführt (für die Lizenz wird auf dem Pervasive Lizenzserver eine Prüfsumme auf Basis der bei Installation vorliegenden Systemkonfiguration erzeugt, welche bei Eintrag des zugehörigen Lizenzschlüssels gegengeprüft wird).

Die Produktautorisierung ist direkt verbunden mit der Hardware Konfiguration des Servers/ der Workstation. Änderungen an der Hardware Konfiguration können die PSQL V11 Lizenz ungültig werden lassen. Wenn Änderungen an der Hardware geplant sind, müssen entsprechende Lizenzen zunächst aus dem Lizenzmanager gelöscht werden.

Dieses "Löschen" des Lizenzschlüssel löst diesen lediglich von der bisherigen einzigartigen Hardware Konfiguration.

Nachdem die Änderungen an der Server/ der Workstation Hardware abgeschlossen sind, kann der Lizenzschlüssel erneut eingetragen und autorisiert werden.

Begriffserklärung/ Übersetzung:
„To authorize a license“ / „einen Lizenzschlüssel autorisieren“
Verknüpfung eines Pervasive SQL v11 Lizenzschlüssels mit der Server Hardware auf der dieser Schlüssel installiert wird.

„to delete a license“ / „einen Lizenzschlüssel „löschen““
Lösen der Verknüpfung eines Pervasive SQL v11 Lizenzschlüssels mit der Server Hardware auf der dieser Schlüssel installiert wurde. Bezeichnet nicht das Löschen des Schlüssels an sich, sondern der Prüfsumme auf dem globalen Lizenzserver von Pervasive

„to repair a license (Repair) / to reset a license (Reset)“ / “Lizenz reparieren (Repair) / Lizenz resetten (Reset)”
Verschiedene administrative (durch Distribution² durchführbar) Operationen, um eine Lizenz wieder in den Stand zu versetzen, auf geänderter Hardware autorisiert zu werden.

 

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

04.06.2012 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

04.06.2012 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

Schnellerfassung von Positionszeilen

Schnellerfassung von Positionszeilen

Die BüroWARE enthält eine Reihe von Standardfunktionen, welche in der täglichen Arbeit mehr als hilfreich sein können. In unserer Rubrik "Wussten sie schon?" stellen wir ihnen diese Funktionen vor.

Wussten sie z.B. schon, dass sie innerhalb der Positionserfassung den Zeilenwechsel nicht nur durch "Enter" und "F12" ansteuern können?

Wer kennt es nicht? Die Erfassung von Textzeilen innerhalb der Positionserfassung, mittels "K-Zeilen" und "Z-Zeilen", ist eine häufig genutzte Funktion, um weitere Informationen für den Kunden auf dem Beleg zu erfassen. Doch gerade bei einer großen Anzahl an "K- und Z-Zeilen" ist die Erfassung oft etwas aufwendig, da jede Zeile mit "Enter" oder "F12" bestätigt und anschließend die neue Zeile ebenfalls als "K- oder Z-Zeile" deklariert werden muss.

Abhilfe schafft die Taste "F11", womit nicht nur ein Zeilenwechsel wie bei "F12" ausgeführt wird, sondern direkt die Definition der vorherigen Zeile mit übernommen wird. Kommen sie also aus einer "K-Zeile", so wird die nächste Zeile ebenfalls direkt als "K-Zeile" definiert und sie können sofort weiter schreiben. Positionserfassung fast wie in einer Textverarbeitung. Probieren sie es doch einfach einmal aus.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

16.12.2011 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

16.12.2011 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

Sonderaktion für den gotomaxx PDF Mailer Version 5

Sonderaktion für den gotomaxx PDF Mailer Version 5

ACHTUNG! Updateaktion verlängert
Für Kunden die einen PDFMAILER Server 3.0 oder 4.0 erworben haben, besteht noch die Möglichkeit bis zum 31.12.2011 ein kostengünstiges Update auf die Version 5.1 zu erwerben.

Für das Produkt gotomaxx PDF Mailer 5 gibt es bis zum Jahresende 2011 eine Sonderaktion für Bestandskunden, die bisher die Version 4, oder die Version 3 einsetzen. Das Update von der Version 3/ 4 auf die Version 5 erhalten sie im angegebenen Zeitraum zum halben Preis.

Warum auf die aktuellste Version wechseln?

Der PDFMAILER 5 lernt „elektronische Rechnung“. Mit der aktuellen Version 5.1 können auch PDFMAILER Kunden die elektronische Rechnung mit qualifizierter elektronischer Signatur an Businesspartner versenden und dies genauso, wie es der Gesetzgeber vorgibt. Dieser Service der Initiative „signaturen-kostenfrei.de“ ist für den PDFMAILER 5 Anwender ohne Zusatzkosten verfügbar.

Weitere Features des PDFMAILER 5

  • Verbesserte Benutzerführung
  • „1-Click zum PDF“ Technologie
  • Grafiken und Briefpapiere direkt im Preview bearbeiten
  •  Neuer Veröffentlichungsoptionen (Microsoft® Sharepoint®, FTP Upload)

Bitte beachten sie auch in diesem Zusammenhang

Produktpflege, Anpassungen an aktuelle und kommende Betriebssysteme, sowie Supportleistungen werden ausschließlich für die aktuelle Version 5 durch den Hersteller erbracht.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

15.12.2011 - BüroWARE, BüroWARE Medical

15.12.2011 - BüroWARE, BüroWARE Medical

Schnittstelle - BüroWARE to Tobit FaxWare

Schnittstelle - BüroWARE to Tobit FaxWare

Auswahl des Faxversandes, direkt aus der Belegerfassung (Bild: 1/2)

Der Kunde definierte die Anforderung, aus der BüroWARE heraus Belege via Fax senden zu können. Dabei wird Tobit FaxWare als Faxdruckertreiber eingesetzt und aus der BüroWARE automatisiert angesteuert.

Auf Workflowbasis werden nun per Klick alle Daten zusammengestellt, das für die Belegart zuständige Druckformular ermittelt und die Nummer des Faxempfängers aus den Stammdaten der BüroWARE ermittelt. Hierbei ist die Unterteilung in hinterlegte Ansprechpartner, oder den eigentlich Stammsatz der Adresse von entscheidender Bedeutung, für die Ermittlung der korrekten Empfängernummer. Der Bediener hat dennoch jederzeit die Möglichkeit, die Empfängernummer manuell zu definieren.

Über Parameter werden direkt aus der BüroWARE der Faxempfänger, eine Betreffzeile und ebenfalls ein Formularlayout übergeben, damit Ihre Faxe auch in Ihrem Firmen-CI beim Kunden ankommen. Über die Parameter von Tobit FaxWare sind viele weitere Einsatzmöglichkeiten realisierbar.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

31.10.2011 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

31.10.2011 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

Standardfunktion Dashboard BüroWARE

Standardfunktion Dashboard BüroWARE

Einfügen einer neuen Verknüpfung auf ihrem individuellen Arbeitsplatz --> WorkflowScript SE0418 (Bild: 1/2)

Die BüroWARE enthält eine Reihe von Standardfunktionen, welche in der täglichen Arbeit mehr als hilfreich sein können. In unserer Rubrik "Wussten sie schon?" stellen wir ihnen diese Funktionen vor.

Wussten sie z.B. schon, dass BüroWARE über ein Dashboard verfügt, welches verschiedene und nützliche Tools bereits hält?

Über das Dashboard ist es z.B. möglich alle gesperrten Artikel, oder Adressen einzusehen. Über eine weitere Funktion, können diese auch direkt wieder frei gegeben werden. Benötigt wird hierfür lediglich eine gültige CRM/ OfficePlaner Lizenz und das Zugriffsrecht seine Arbeitsplatzleiste anpassen zu dürfen, damit dieser Workflow eingebunden werden kann.

Wie sie das Dashboard einbinden können, entnehmen sie ganz einfach der beigefügten bebilderten Anleitung. In dieser zeigen wir ihnen zudem beispielhaft, wie sie gesperrte Artikel wieder frei geben können. Bei weiteren Fragen stehen wir ihnen natürlich gern zur Verfügung.

Hinweis: Bitte bedenken sie, dass es sich bei den Funktionen des Dashbards zum großen Teil um administrative Tools handelt, welche nur mit dem nötigen Hintergrundwissen ausgeführt werden sollten.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

21.10.2011 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

21.10.2011 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

Sonderaktion für den gotomaxx PDF Mailer Version 5

Sonderaktion für den gotomaxx PDF Mailer Version 5

Für das Produkt gotomaxx PDF Mailer 5 gibt es bis zum Jahresende 2011 eine Sonderaktion für Bestandskunden, die bisher die Version 4 einsetzen. Das Update von der Version 4 auf die Version 5 erhalten sie im angegebenen Zeitraum zum halben Preis.

Warum auf die aktuellste Version wechseln?

Der PDFMAILER 5 lernt „elektronische Rechnung“. Mit der aktuellen Version 5.1 können auch PDFMAILER Kunden die elektronische Rechnung mit qualifizierter elektronischer Signatur an Businesspartner versenden und dies genauso, wie es der Gesetzgeber vorgibt. Dieser Service der Initiative „signaturen-kostenfrei.de“ ist für den PDFMAILER 5 Anwender ohne Zusatzkosten verfügbar.

Weitere Features des PDFMAILER 5

  • Verbesserte Benutzerführung
  • „1-Click zum PDF“ Technologie
  • Grafiken und Briefpapiere direkt im Preview bearbeiten
  •  Neuer Veröffentlichungsoptionen (Microsoft® Sharepoint®, FTP Upload)

Bitte beachten sie auch in diesem Zusammenhang

Produktpflege, Anpassungen an aktuelle und kommende Betriebssysteme, sowie Supportleistungen werden ausschließlich für die aktuelle Version 5 durch den Hersteller erbracht.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

20.10.2011 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

20.10.2011 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

Standardfunktion Fensterliste BüroWARE

Standardfunktion Fensterliste BüroWARE

Einfügen der Fensterliste in die BüroWARE Arbeitsplatzleiste.

Die BüroWARE enthält eine Reihe von Standardfunktionen, welche in der täglichen Arbeit mehr als hilfreich sein können. In unserer Rubrik "Wussten sie schon?" stellen wir ihnen diese Funktionen vor.

Wussten sie z.B. schon, dass BüroWARE über eine Art eigene "Taskleiste" verfügt? Sie kennen dies aus ihrer gewohnten Windows Umgebung, wobei sie hierbei für alle geöffneten Programme einen Eintrag in der Taskleiste erzeugen und somit problemlos zwischen den einzelnen Programmen wechseln können.

Diese Möglichkeit bietet sich ebenfalls in der BüroWARE, für die einzelnen geöffneten Programmteile. So können sie z.B. zwischen den Adressstammdaten, der Belegerfassung, dem Mailsystem, dem Terminassistenten und vielen weiteren Funktionen wechseln, ohne diese jeweils wieder neu aufrufen zu müssen. Benötigt wird hierfür lediglich eine gültige CRM/ OfficePlaner Lizenz und das Zugriffsrecht seine Arbeitsplatzleiste anpassen zu dürfen.

Wie sie die Fensterleiste einrichten, können sie ganz einfach beigefügten bebilderten Anleitung entnehmen.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

19.10.2011 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

19.10.2011 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

Standardfunktion Korrespondenzverwaltung BüroWARE

Standardfunktion Korrespondenzverwaltung BüroWARE

Anlage eines neuen Korrespondenzeintrages aus dem Windows Explorer mittels *Senden an* Funktion. (Bild: 1/3)

Die BüroWARE enthält eine Reihe von Tastenkombinationen und somit zusätzlichen Funktionen, welche selten genutzt werden. In unserer Rubrik "Wussten sie schon?" stellen wir ihnen diese Funktionen vor.

Wussten sie z.B. das die BüroWARE über eine adressbezogene Korrespondenzverwaltung verfügt? Voraussetzung dafür ist lediglich eine gültige CRM/ OfficePlaner Lizenz.

Auf einer Adresse stehend, kann so über die Tastenkombination "Strg+Shift+K", die Korrespondenzverwaltung des betreffenden Kunden oder Lieferanten aufgerufen werden. Sie haben dadurch die Möglichkeit Dokumente (z.B. PDF, Excel, Word, Bilddateien) im gesamtem Unternehmen, für jeden Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen. Und dies gezielt an der Stelle, an der sie es am schnellsten wieder finden.

Die Korrespondenzverwaltung kann individuell angepasst werden, wobei die Anzahl der Ablageordner, deren Bezeichnung und der Speicherort der Dokumente auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden können. Die Möglichkeiten sind dabei Versionsabhängig.

Die Anlage neuer Einträge ist ebenso einfach, wie der erneute Abruf der Dokumente und deren Weiterverarbeitung, bis hin zum direkten Mailversand des Dokumentes aus, der BüroWARE heraus. Die Screenshots geben ihnen einen kleinen Eindruck über die Möglichkeiten der Korrespondenzverwaltung.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

17.10.2011 - Wussten sie schon?, INOXISION

17.10.2011 - Wussten sie schon?, INOXISION

Sortierung von INOXISION Rechercheergebnissen ändern

Sortierung von INOXISION Rechercheergebnissen ändern

Auswahl der Spaltensortierung

INOXISION ARCHIVEgate enthält eine Reihe von Standardfunktionen, welche in der täglichen Arbeit mehr als hilfreich sein können. In unserer Rubrik "Wussten sie schon?" stellen wir ihnen diese Funktionen vor.

Wussten sie z.B. schon, dass sie Rechercheergebnisse nach einzelnen Spalten sortieren können, wobei diese individuell nach der Art der enthaltenen Informationen selektiert werden können. Im Standard wird jede Spalte mit der Sortierung "Text" versehen, wobei hier eben von A bis Z sortiert wird. Dagegen gibt es auch Zahlenspalten (z.B. die Belegnummer), bei denen eine Sortierung von 0 bis 9 sinnvoll ist. Den größten Nutzen von der Änderbarkeit der Sortierart, erhält man jedoch bei Datumsfeldern. 

Stellen sie sich dazu einfach auf die Bezeichnung der anzupassenden Spalte und öffnen über die "rechte Maustaste" das Auswahlmenü. Wählen sie anschließend das passende Format.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

11.10.2011 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

11.10.2011 - Wussten sie schon?, BüroWARE, BüroWARE Medical

Standardfunktion Routenplaner BüroWARE

Standardfunktion Routenplaner BüroWARE

Auswahl der Adresse (Bild: 1/2)

Die BüroWARE enthält eine Reihe von Tastenkombinationen und somit zusätzlichen Funktionen, welche selten genutzt werden. In unserer Rubrik "Wussten sie schon?" stellen wir ihnen diese Funktionen vor.

Wussten sie z.B. das die BüroWARE automatisiert eine Routenplanung vornehmen kann? Grundlage bildet bis zur Version 5.33 die Webanwendung "map24". Ab der Version 5.4 wird dagegen "googlemaps" angesteuert.

Der Vorgang stellt sich denkbar einfach dar. Im Adressstamm wird eine Adresse ausgewählt und über die Tastenkombination "Strg+R" werden die Parameter an die Webanwendung übergeben. Dabei wird zum einen ihre Firmenadresse (aus dem Firmenstamm) und zum anderen die ausgewählte Adresse übergeben. Schneller kann eine Routenplanung nicht erfolgen und dies komplett ohne manuelle Eingaben.

Hinweis: Beachten sie bitte das sich map24 und Nokia zusammengeschlossen haben. Daher kann es zu Problemen bei der Routenplanung kommen, wenn noch keine Version 5.4 eingesetzt wird. In den aktuellesten Version der 5.33 ist die Ansteuerung von googlemaps ebenfalls bereits enthalten.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

23.09.2011 - BüroWARE, BüroWARE Medical

23.09.2011 - BüroWARE, BüroWARE Medical

Schnittstelle BüroWARE to Microsoft Excel

Schnittstelle BüroWARE to Microsoft Excel

Schnittstelle BüroWARE to Excel (Bild: 1/2)

BüroWARE speichert eine Vielzahl an verschiedenen Daten, wie Artikel- und Adressangaben, Preise, Definitionen und vieles mehr. Werden diese Daten außerhalb der BüroWARE benötigt, müssen sie exportiert werden. Als bekanntes und weit verbreitetes Exportmedium kann MS Excel benutzt werden. Mittels einer Excel-Datei kann man die Datei nicht nur auflisten, sondern sie strukturieren und formal bzw. designtechnisch darstellen.

SBS hat deshalb eine Möglichkeit geschaffen, beliebige BüroWARE-Daten in einer formal gestalteten MS Excel-Datei darstellen zu können. Dafür ist nur eine Installation des Programms MS Excel auf dem BüroWARE-Server notwendig. Es werden dabei die Dateiendungen „.xlsx“ und „.xls“ unterstützt, womit wir auch die MS Excel Versionen 2007 und 2010 unterstützen.

Als Gestaltungsmöglichkeiten für die Excel-Datei soll ein kleiner Auszug gegeben werden:

  • Gestaltung der Schrift (Fett, Kursiv, Unterstrichen, Schriftgröße, Schriftfarbe)
  • Gestaltung des Rahmens (Linienart, Linienstärke, Liniendicke, Linienort)
  • Gestaltung der Zellen (Zellenfarbe, Wortumbruch, Zellen verbinden, Horizontale und Vertikale Ausrichtung)
  • Gestaltung der Spalte (Spaltenweite, Formatierung)
  • Gestaltung der Seite (Seitenlayout, Kopf- und Fußzeile, Zoomfaktor)
  • Einbindung der Inhalte aus der BüroWARE
  • Einbindung von vorgegebenen Standardwerten und Überschriften
  • Bedingte Gestaltung der einzelnen Elemente (Bsp. Spalte wird nur gefüllt, wenn in den BüroWARE-Daten ein bestimmter Zustand erreicht ist)

Die erstellte Excel-Datei kann zur Ablage oder Weitergabe benutzt werden. Es ist jedoch auch eine Art Datenpflege denkbar. Die Daten in der Excel-Datei werden durch den Anwender passend geändert. Dadurch entstehen Daten, die zwar in der Excel-Datei gepflegt, aber noch nicht in der BüroWARE enthalten sind.

Auch hier hat SBS eine Möglichkeit geschaffen, die Daten aus der Excel-Datei zurück in die BüroWARE zu übertragen. Dafür wird die MS Excel-Datei eingetragen und die Werte je Spalte in die BüroWARE importiert.

Somit gibt es die Möglichkeit, die Daten in einem Kreislauf erst aus der BüroWARE zu exportieren, in MS Excel anzupassen und wenn nötig, wieder aus der MS Excel Datei zurück in die BüroWARE zu übertragen.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

22.08.2011 - BüroWARE, BüroWARE Medical

22.08.2011 - BüroWARE, BüroWARE Medical

Schnittstelle - BüroWARE to GFI Faxdrucker

Schnittstelle - BüroWARE to GFI Faxdrucker

Auswahl des Faxversandes, direkt aus der Belegerfassung (Bild: 1/2)

Der Kunde definierte die Anforderung, aus der BüroWARE heraus Belege via Fax senden zu können. Dabei wird der GFI Faxdruckertreiber eingesetzt und aus der BüroWARE automatisiert angesteuert.

Auf Workflowbasis werden nun per Klick alle Daten zusammengestellt, das für die Belegart zuständige Druckformular ermittelt und die Nummer des Faxempfängers aus den Stammdaten der BüroWARE ermittelt. Hierbei ist die Unterteilung in hinterlegte Ansprechpartner, oder den eigentlich Stammsatz der Adresse von entscheidender Bedeutung, für die Ermittlung der korrekten Empfängernummer. Der Bediener hat dennoch jederzeit die Möglichkeit, die Empfängernummer manuell zu definieren.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

15.08.2011 - INOXISION

15.08.2011 - INOXISION

Freigabe inoxision / cobra Connector

Freigabe inoxision / cobra Connector

Informationen zur Schnittstelle zwischen inoxision ARCHIVE und Cobra CRM

Inoxision hat am 20.07.2011 den inoxision/ cobra CRM Connector 2011 freigegeben.

Der Connector bietet einen reichhaltigen Leistungsumfang und verzahnt die Produkte inoxision ARCHIVE und cobra CRM PRO 2011, cobra CRM PLUS 2011, oder Cobra Adress PLUS 2011 nahtlos miteinander.

Unter anderem stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

- Ablage von in Cobra erzeugten Dokumenten

- Ablage von E-Mails

- Scanaufruf direkt aus Cobra CRM

- Verschlagwortung mittels Cobra CRM Daten

- Direktaufruf der Dokumente, aus Cobra CRM heraus

- Dokumente direkt aus cobra per Mail senden

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

08.08.2011 - Allgemeines, BüroWARE Medical

08.08.2011 - Allgemeines, BüroWARE Medical

PZN8 - Die Erweiterung der PZN

PZN8 - Die Erweiterung der PZN

Ab dem 01.09.2011 sind es noch genau 15 Monate bis zur Umstellung auf die 8stellige PZN Nummer. Für Leistungserbringer wird es daher Zeit sich mit dem Thema zu befassen.

Auf der Seite www.pzn8.de finden sie nicht nur den aktuellen Zeitplan bis zur Einführung der 8stelligen PZN, sondern auch einen umfassenden Frage- und Antwortenkatalog, sowie weiteres Informationsmaterial.

Wir als SBS Datensysteme GmbH sind für sie da, wenn es darum geht: Ist unser ERP System fit für die PZN8? Sprechen sie uns einfach an.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

01.08.2011 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

01.08.2011 - Allgemeines, BüroWARE, BüroWARE Medical

Vereinfachung der elektronischen Rechnungsstellung zum 1. Juli 2011

Vereinfachung der elektronischen Rechnungsstellung zum 1. Juli 2011

Das BMF hat am 19.04.2011 einen "Frage-Antwort-Katalog zur Vereinfachung der elektronischen Rechnungsstellung zum 1. Juli 2011 durch Art. 5 des StVereinfG 2011" veröffentlicht.   

Link zum Fragenkatalog

Belege direkt als PDF ausgeben und als Anhang via Mail versenden? Das alles in einem Schritt und mit automatischer Datenübergabe aus der BüroWARE (z.B. Mailadressen, Belegnummer, Mailbetreffzeile, etc.)? Kein Problem, wir bieten das passende Produkt, mit dem gotomaxx PDF Mailer. Informieren sie sich einfach unter gotomaxx über die Möglichkeiten des PDF Mailers, oder sprechen uns direkt an.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag

01.08.2011 - INOXISION

01.08.2011 - INOXISION

inoxision ARCHIVE 3.2 freigegeben

inoxision ARCHIVE 3.2 freigegeben

Ein paar Highlights der Version 3.2:

   - neues Modul: OCRServer
   - Unterstützung von QR Codes - 2D Barcode
   - QR Code Schere
   - QR Code Stapelverarbeitung
   - QR Code Generator (z.B. zur Integration in ERP System)
   - neue Barcode Engine
   - Reguläre Ausdrücke in der Stapelverarbeitung
   - Zentrale und lokale Speicherung von Masken, Aufgaben, Workflow
   - mehrzeilige Schlagwortfelder (Mulitline)
   - formatierte Schlagwortfelder (z.B. für Datum, Zahlen usw)
   - Status der letzen OCR Schere bleibt aktiv (Parameter)
   - Seitenbreite bei Vorschau bleibt gespeichert (Parameter)
   - versenden von recherchierten Dokumenten per Mail (Mausklick)
   - Umgebungsvariablen bei Ablage, Recherche, Verrechtung
   - erweitertes Zugriffsprotokoll je Dokument
   - erweiterte Gruppen, Benutzerverwaltung
   - Anbindung an Nuance PDFConverter
   - Multi Workflowserver (Master - Slave)
   - uvm.

Bei Fragen zum aktuellen Update, sprechen sie uns einfach an.

*Bitte beachten Sie das das Update auf die Version 3.2 für Kunden ohne gültige Software Subscription kostenpflichtig ist, die dann notwendige Lizenz erhalten Anwender von Ihrem Fachhandelspartner.

*Kunden mit gültiger Subscription erhalten die notwendige Lizenz automatisch beim ersten Start des ARCHIVEmanager der Version 3.2. Bitte beachten Sie das hierzu eine aktive Internetverbindung notwendig ist.

mehr Informationen zu diesem Eintrag

mehr Informationen zu diesem Eintrag